Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Erde ist nicht gleich Erde

Unsere Tipps für die richtige Auswahl der Pflanzenerde

Der Frühling ist da und mit ihr auch unsere Lust den Garten und Balkon mit Blumen, Gewürzpflanzen, Deko und - wieso auch nicht? – vielleicht auch mit neuen Gartenmöbeln auf Vordermann zu bringen. Normalerweise werden vor dem Kauf dieser Produkte verschiedene Angebote verglichen…das ist aber nicht bei allen Produkten immer der Fall!
Beim Kauf von Gartenerde wird meistens nicht lange überlegt, obwohl Gartenerde ein wesentlicher Bestandteil für das Wohlergehen unserer Pflanzen ist, denn Pflanzen ziehen alle Nährstoffe, die sie brauchen, aus der Erde, in die man sie gepflanzt hat.
 
Für eine pralle Blütenpracht auf Terrasse und Balkon ist daher die richtige Blumenerde die Basis. Hier unsere Tipps:

  1. Achtet bei der Auswahl nicht so sehr auf den Preis, sondern auf die Elemente aus denen die Erde besteht. Torf und Kompost sind zwei wichtigste Rohstoffe, aber je nach Spezialerde können auch andere Rohstoffe enthalten sein.
  2. Entscheidet euch für Erde die aus „natürlichen“ Rohstoffen besteht. In den meisten konventionellen Blumenerden ist neben Kompost, Holzfasern, Borke auch Recycling-Material aus diversen Quellen enthalten!
  3. Für die meisten Topfpflanzen reicht eine qualitativ hochwertige Universalerde. Gewisse Pflanzenarten brauchen aber eine Spezialerde mit besonderen Eigenschaften, wie z.B. einen spezifischen PH Wert.

Für weitere Fragen bezüglich der richtigen Erde für ihre Pflanzen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter/innen gerne zur Verfügung. Schauen Sie in einer unserer 26 Zweigstellen vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!