Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Der richtige Boden für den Traumrasen

Bei der Rasenneuanlage ist eine spezielle Rasenerde wichtig, damit der frisch gesäte Rasen bzw. ein neu verlegter Rollrasen bestmöglich anwachsen können. Zusätzlich zur Muttererde beinhaltet gute Rasenerde Stickstoff, Phosphat und Kaliumoxid in optimaler Zusammensetzung und unterstützt das Keimen. Der meist beigemischte Sand sorgt für einen besseren Wasserablauf und fördert die Verwurzelung - die Basis für optimale Wachstumsbedingungen. Ausgebracht wird die Rasenerde vor der Aussaat als dünne Schicht auf der zuvor gelockerten Erdoberfläche und wird anschließend mit einem Rechen gleichmäßig glatt gestrichen. Danach werden die Rasensamen gesät, gut festgedrückt und ausreichend gewässert. Auch kahle Stellen lassen sich so nachbessern, wobei Nährstoffe und Dünger in der Rasenerde dafür sorgen, dass bestehender Rasen sich schnell erholt.