Sommer-Hitze Tipps für Ihr Haustier

Wie auch wir Menschen genießen unsere Vierbeiner den Sommer in vollen Zügen. Da jedoch der Grat zwischen Wohlfühltemperatur und Hitze recht schmal ist, gilt es für Haustierhalter in der heißen Jahreszeit einiges zu beachten. Hier folgen einige nützliche Hinweise:
1. Tiere mit langem Fell kann man an heißen Tagen ein wenig Erleichterung verschaffen, wenn man sie regelmäßig bürstet. Noch mehr Abkühlung bei dickem und langem Fell verschafft ein sommerlicher Fellschnitt.

2. Auch unsere Vierbeiner benötigen an warmen Tagen mehr Flüssigkeit. Es empfiehlt sich also, immer etwas frisches Wasser für das Tier bereitzuhalten und darauf zu achten, dass es regelmäßig trinkt.

3. Falls auch unsere geliebten Haustiere mit uns in den Urlaub starten, sollten wir lange Autofahrten in der Mittagshitze vermeiden! Zudem sollten wir immer sicherstellen, dass das Auto vor dem Start angenehm “frisch” ist. Eventuell Fenster schließen und Klimaanlage einschalten. Ganz wichtig: Das Tier niemals bei sommerlichen Temperaturen im Auto zurücklassen!

4. Hundehalter sollten am etwas kühleren Morgen oder Abend Gassi gehen. Nicht nur der Kreislauf des Hundes wird bei Hitze strapaziert, auch für die empfindlichen Pfoten kann der heiße Asphalt schnell sehr schmerzhaft sein.

5. Wenn Sie Symptome eines Hitzschlags wie starkes Hecheln, Unruhe, eine rote Zunge, Teilnahmslosigkeit, ein glasiger Blick oder taumelnder Gang beobachten, sollten Sie Ihr Haustier sofort zu einem Tierarzt bringen, bevor sich die Lage drastisch verschlimmert.
 
Passen Sie deshalb auf Ihren geliebten Vierbeiner in dieser heißen Jahreszeit besonders auf, damit Sie entspannt und unbeschwert den Sommer genießen können.