Unkraut im Rasen – was man dagegen tun kann

Es kann durchaus vorkommen, dass Unkraut sich im Rasen breit macht. Wir vom GARTENmarkt haben hier einige Tipps zusammengestellt, damit Sie die unerwünschten Pflanzen im Garten in den Griff bekommen
 
Wenn Sie eine größere Menge von Unkräutern im Gras finden, können Sie mit einem einfachen Vertikutierer die Unkräuter vom Rasen entfernen. Das mechanische Vertikutieren ist eine umweltfreundliche Art, Unkraut zu beseitigen. Wenn Sie stattdessen eine größere Anzahl von Unkräutern vorfinden, können Sie diese auch mit einem organischen und biologisch abbaubaren Unkrautvernichter beseitigen. Einfach die Pflanze besprühen und einwirken lassen.

Sind Unkräuter wie Löwenzahn, Gänseblümchen etc. relativ gleichmäßig im Rasen verteilt, sollte der ganze Rasen mit Unkrautvertilgungsmittel bekämpft werden. Wir empfehlen Ihnen die Kombination "Rasendünger mit Unkrautvernichter" zu verwenden. Dabei wird das Unkraut vernichtet, das Gras bleibt aber geschützt und wird durch den Dünger zusätzlich gestärkt.

So verwenden Sie dieses Unkrautvertilgungsmittel:
Der ideale Zeitraum für den Einsatz ist Frühling oder Herbst. Der höchste Wirkungsgrad wird bei Bodentemperaturen von 10 - 25° Grad erzielt. Mähen Sie vorher Ihren Rasen und bringen Sie nach drei Tagen das Unkrautvertilgungsmittel aus. Dabei ist zu beachten, dass der Rasen feucht sein sollte. Die Wirkung stellt sich nach 10 - 14 Tagen ein. Den noch vorhandenen Filz könne Sie mit einem einfachen einem Vertikutierer letztendlich noch entfernen.