Vorbeugung und Beseitigung von Zecken und Flöhen bei Katzen und Hunden

Zecken und Flöhe nisten sich oft im Fell der Katzen ein und bedrohen somit deren Gesundheit.
 
Flöhe beschränken sich darauf, die Katze als „Transportmittel“ für ihre Eier zu benutzen. Zecken hingegen verankern sich in der Haut des Tieres und ernähren sich von dessen Blut. Sie übertragen Bakterien, Viren und Einzeller, die für unsere Tiere gefährlich werden können. Flöhe dagegen sind nicht nur überaus lästig, sondern lösen teils massive allergische Reaktionen aus und begünstigen gerade bei Katzen diverse Viruserkrankungen.

Floh- und Zeckenschutz: Wann sollte man damit beginnen?

Zecken sind vor allem zwischen März und Oktober eine Gefahr; Flöhe sind sogar das ganze Jahr über aktiv. Eine konsequente und regelmäßige Vorsorge ist daher angebracht!

Was hat der Schutz für Auswirkungen?

Floh- und Zeckenschutz ist einfach und schnell anzuwenden, die passenden Mittel für Hunde und Katzen finden Sie in den GARTENmarkt-Filialen. Normalerweise hilft der Schutz nicht nur gegen Flöhe und Zecken, sondern wehrt auch Mücken und andere Parasiten ab, die Wirkung hält bis zu sechs Monate an. Informieren Sie sich über die verschiedenen Präparate! Unsere Mitarbeiter/innen stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung!

Anwendung:
Knicken Sie die Pipettenspitze an der vorgebogenen Stelle ab. Scheiteln Sie das Fell Ihres Tieres zwischen den Schulterblättern, bis die Haut sichtbar wird. Setzen Sie die Pipettenspitze direkt auf die Haut und entleeren Sie die Wirkstofflösung vollständig. Nach ca. 24 Stunden ist der Schutz aktiv.